AWI Implants     Für Ärzte     Für Patienten

Für naturheilkundlich denkende
Ärzte und Zahnärzte

Innovative und lukrative Lösung für metallfreie Dentalimplantate aus Vollkeramik in Ihrer Praxis             

Naturheilkundlich denkende Ärzte und Zahnärzte gelangten zu der Erkenntnis, dass eine deutliche Verbesserung des Allgemeinbefindens der Patienten eintritt, wenn Störherde in der Mundhöhle, den Kieferknochen und durch wurzelbehandelte Zähne konsequent entfernt werden. Dies führt zu einer Entlastung des Immunsystems und stärkt den Patienten im gesamten Allgemeinbefinden.

 Mit AWI Systemen erzielen Sie Wettbewerbsvorteile durch eine deutlich verbesserte Wirtschaftlichkeit in Ihrer Praxis! Bei Interesse nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Ein Kostenvergleich lohnt sich!

Konventionell

Bei der konventionellen Vorgehensweise mit herkömmlichen Titansystemen ist das Minimum an verwendeten Materialien:
Implantat mit Einheilkappe, Übertragungstransfer, Gingivaformer, Individueller Löffel, Laboranalog, Laborschraube, Meistermodell mit Zahnfleischmaske, Abutment, Definitive Schraube.

Addieren Sie diese Faktoren zusammen und Sie werden staunen, was am Ende Ihre Patienten wirklich bezahlen müssen!!!

Die Preise sind von System zu System unterschiedlich,  jedoch müssen diese Einzelbestandteile immer vom Patienten bezahlt werden und somit werden die Gesamtkosten nach oben getrieben.  Der wichtigste Faktor heutzutage ist aber Ihre Zeit und die Zeit der Patienten. Bei einem fehlerfreien Ablauf der Implantation müsste man mindestens 4 Termine einplanen. Hinzu kommt, dass eine durch ein Dentallabor angefertigte Krone für ein Titanimplantat um ein Vielfaches  teurer ist, als eine  klassisch hergestellte Krone!

Mit AWI Keramikimplantaten

AWI bietet Ihnen nicht nur eine hervorragende Ästhetik und ein bioverträgliches metallfreies Keramikimplantat, sondern auch eine bequeme und einfache Vorgehensweise für überschaubare Kosten und kürzere Behandlungszeiten.

AWI Keramikimplantate werden direkt nach dem Implantieren mit einem Gingivaformer als Einheilkappe verschlossen.

Nach dem Einheilen des Implantates, wird ein Keramikabutment angebracht. Das festsitzende Abutment wird beschliffen wie ein natürlicher Stumpf. Es folgt eine konventionelle Abformung für die endgültige Versorgung.

Die prothetische Versorgung wird klassisch, wie bei einem beschliffenen Zahn, ohne Mehrkosten angefertigt.

Bei dieser Vorgehensweise benötigen Sie weniger Zeit und Materialien. Dadurch haben Sie mit dem AWI System eine bessere Übersicht und eine enorme Kostenersparnis für Ihre Patienten. 

Somit bieten wir Ihnen ein kostengerechtes und sicheres  Implantat-System, das den individuellen Bedürfnissen Ihrer Patienten entspricht.

 

AWI Logo

Wir bieten Ihnen ein kostengerechtes und sicheres Implantat-System, das den individuellen Bedürfnissen Ihrer Patienten entspricht.

AWI Keramikimplantate werden direkt nach dem Implantieren mit einem Gingivaformer als Einheilkappe verschlossen.

Nach dem Einheilen des Implantates, wird ein Keramikabutment angebracht. Das festsitzende Abutment wird beschliffen wie ein natürlicher Stumpf. Es folgt eine konventionelle Abformung für die endgültige Versorgung.

Die prothetische Versorgung wird klassisch, wie bei einem beschliffenen Zahn, ohne Mehrkosten angefertigt. 

witar

AWI - die metallfreien Zahnimplantate aus Hochleistungskeramik
für Zukunftsorientierte

 

AWI Implantate

Unsere Produkte:

AWI Implants

Für Ärzte

Für Patienten